Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Bewerbung Landesgartenschau 2020

Erläuterung der Maßnahmen im Entwicklungsraum 1 A 1 Landschaftspark / Herrichtung der zentralen Ausstellungsfläche Die ursprünglich für eine ökologische Entwicklung der Auen am Suderwicher Bach erworbene Flä- che im Eigentum der Emschergenossenschaft soll nun als zentrale Ausstellungsfläche hergerich- tet werden. Sie eignet sich aufgrund ihres guten Zuschnitts, ihrer Nähe zu den dicht besiedelten Stadtteilen Ickern, Habinghorst und Henrichenburg sowie der guten Erschließung und Zugäng- lichkeit für einen Kommunen übergreifenden Stadtpark. Die damit geschaffene Grüne Infrastruk- tur soll dauerhaft bleiben und entwickelt werden. Die neu geschaffenen Wegeverbindungen die- nen auch der Erschließung des zukünftigen ökologischen Schwerpunktes am Suderwicher Bach. A 2 Emscher-Terrassen Mit einem Sprung über die Emscher, der die nördlich und südlich der Emscher gelegenen Flä- chen des Kerngebietes miteinander verbindet, kann auf etwa 8 Hektar eine weitere attraktive Wasser- und Freifläche entwickelt werden: Inspiriert von dem ehemaligen Kanalschwimmbad an der „Alten Fahrt“ des Rhein-Herne-Kanals sollen „Emscher-Terrassen“ zum Liegen und Sonnen entlang der Emscher einladen. Unterschiedliche Pflanzenthemen sind an diesen leicht ansteigen- den Terrassen denkbar: Von Weinreben über Spalierobst bis hin zu Rosen und Sommerblumen ist alles möglich. Diese Inselterrassen entlang der Ufer von Emscher und Rhein-Herne-Kanal dienen auf Dauer als Anziehungspunkt weit über die Landesgartenschau hinaus und bieten Besuchern einen weitreichenden Blick über die Gewässerlandschaft und die Kerngebietsfläche im Rahmen der Landesgartenschau. 71

Seitenübersicht