Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Bewerbung Landesgartenschau 2020 - Der Central Park für das Emschertal 2020

Die Emscherlandschaft weist eine hohe Vielfalt auf, die Ausdruck der wechselhaften Nutzungsge- schichte ist. An der Nahtstelle der historischen Kulturlandschaft zur dicht besiedelten Stadt ist das Kernausstellungsgelände vorgesehen. Es liegt auf dem Stadtgebiet von Recklinghausen, di- rekt an der Stadtgrenze zu Castrop-Rauxel und am Wasserkreuz. Dort unterquert die Emscher den Rhein-Herne-Kanal. Das etwa 28 Hektar große Gelände ist Eigentum der Emschergenossenschaft. Es bietet sehr gute Möglichkeiten, einen neuen Park anzulegen, der die Qualitäten der landwirt- schaftlich geprägten Kulturlandschaft auf der einen Seite und der städtebaulichen Dichte auf der anderen Seite des Wasserkreuzes aufgreift, der die Lage am Wasser mit seinen Emscher- und Kanalterrassen nutzt und die Ufer für die Menschen zugänglich macht. An dieser Stelle wird die „urbane“ von der „ländlichen“ Emscher abgelöst. Durch den neuen Park verläuft an einer Seite der bereits renaturierte Suderwicher Bach, der dort in die Emscher mündet. Die andere Seite des Parkgeländes wird durch die Kulisse eines außerhalb liegenden alten Baum- bestandes gerahmt. Diesen Landschaftsraum prägend, stehen daher die Themen der historischen Kulturlandschaft, des Wassers, der Uferkanten sowie der Freizeit- und Sportmöglichkeiten im Mit- telpunkt. Diese durch eine Vielzahl von gestalterischen Elementen herauszuarbeiten und damit das Interesse der Gartenschaugäste zu wecken, ist eine wichtige Intention des Ausstellungsge- ländes als Central Park für das Emschertal. Mit dem Motiv der Bauerngärten wird das Potential der umliegenden historischen Kulturlandschaft gehoben. Die zusätzlichen Maßnahmen auf der Wart- burginsel mit Stufen zum Wasser an der „Alten Fahrt“, dem Altarm des Rhein-Herne-Kanals, um den dort bereits seit Jahrzehnten angesiedelten Sportaktivitäten beiwohnen zu können, stützen den Standort zusätzlich. Dazu gehört auch das Kanalschwimmbad. Insgesamt sind mehr als 2.000 Sportler in den Vereinen auf der Wartburginsel organisiert. Ergänzend zu den übrigen Freizeit- und Tourismusaktivitäten ist ein Platz der Schichten mit einem Informations-Stützpunkt zum Siedlungswasser und einem Besucherschacht vorgesehen. Hier überlagern sich der unterirdische Abwasserkanal der Emscher, die Emscher selbst und der Rhein-Herne-Kanal. 63 Der Central Park für das Emschertal 2020

Seitenübersicht