Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Bewerbung Landesgartenschau 2020

Das südliche Stadtgebiet von Recklinghausen sowie die Herner Stadtteile Baukau und Horsthau- sen sind hoch verdichtet. Emscher und Rhein-Herne-Kanal liegen hier nah beisammen. Der Raum ist geprägt von einem intensiven Wechsel an Nutzungen: von städtischen Räumen über gewerb- liche Nutzungen und Brachflächen bis hin zu Kleingärten und verschiedenartigen Freiflächen. In Teilbereichen gibt es aufgrund von Schienenwegen und BAB-Trassen erhebliche Lärmbelastun- gen. Das „Blau-Grüne Band“ wird hier durchgängig entlang der Emscher und des Kanals angelegt. Ein weithin sichtbarer Sprung über die Emscher schafft eine direkte Verbindung der Städte über Fluss und Kanal hinweg. Die vorhandenen Grünräume werden gestärkt und Wegeverbindungen zum Schloss Strünkede auf Herner Seite und zum Stadtteil Recklinghausen-Süd geschaffen. Der Garten des Museums „Strom und Leben“ kann im Präsentationsjahr Themengärten anbieten. Nördlich und südlich des zu errichtenden Sprungs über die Emscher ist für den Gartenschau- Zeitraum eine weitere Ausstellungsfläche auf Herner Stadtgebiet möglich. Im Anschluss an die Gartenschau stehen diese Flächen wieder uneingeschränkt für Erholungs- und Freizeitnutzungen zur Verfügung. Die Herner und Recklinghäuser Kleingartenvereine sollen als Kooperationspartner für Pflanzenthemen gewonnen werden. Der Entwicklungsraum Herten / Herne schließt auch Teile des Recklinghäuser Stadtgebietes ein. Auf Hertener Stadtgebiet ist das Landschaftsbild nördlich der Emscher von einer weitläufigen und bereits weitestgehend für Freizeitzwecke entwickelten Haldenlandschaft geprägt. In Richtung Emscher schließt sich ein aktives Industriegebiet an. Im Zuge der Entwicklung des „Blau-Grünen Bandes“ entstehen nach Süden durchgehende Wegeverbindungen zur Emscher und in Südostrich- tung über den AktivLinearPark nach Südosten Richtung Herne. Außerdem soll die bestehende Tunnelverbindung der Halde Hoheward ausgebaut und besonders inszeniert werden. Im Grenzraum Herne / Recklinghausen – unmittelbar an der A 43 – sorgt ein weiterer Sprung über Emscher und Rhein-Herne-Kanal für eine direkte Wegeverbindung Richtung Schloss Strünke- de. Der AktivLinearPark eignet sich aufgrund seiner Gesamtgröße als inszenierte Fläche während der eigentlichen Gartenschau 2020. Stadt & Landschaft ans Wasser Verbindungen schaffen und stärken 51

Seitenübersicht