Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Bewerbung Landesgartenschau 2020 - Garten Route in Recklinghausen

Garten Route in Recklinghausen Stadtgarten Von 1904 bis 1913 angelegt als mondäner, in Hanglage gestalteter Landschaftspark für die bür- gerliche Wohnbevölkerung im Norden Recklinghausens. Zur Ausstattung gehörten schon vor dem Ersten Weltkrieg ein Teich, ein Terrassen-Restaurant („Parkhaus“), Tennisplätze, ein Tiergarten, ein Rosengarten sowie ein Bereich mit waldartigem Charakter. Seit 1953 befindet sich am Nord- westrand des Geländes die vielbesuchte Westfälische Volkssternwarte Recklinghausen. Tiefgrei- fende Umgestaltung erfolgte durch Bau des Ruhrfestspielhauses (1960 bis 1965), u. a. durch Abriss des Parkhauses, nebst Erweiterung der Sportangebote durch zusätzliche Tennisanlagen. Hinsberg Park Hierbei handelt es sich um einen ca. 30 Hektar großen städtischen Ausgleichsflächen-Pool. Ein Biotopverbundsystem aus Extensivgrünland, Streuobstwiesen, Ruderal- und Brachflächen, das dazu dient, städtebauliche Eingriffe aus der Bauleitplanung vollumfänglich zu kompensieren. Der Ausgleichsflächen-Pool ist erschlossen über ein Rad- und Fußwegesystem, so dass der Land- schaftsraum von der erholungssuchenden Bevölkerung genutzt werden kann. Lohwald Im Sprachgebrauch als „Lohwäldchen“ bezeichnet man den fünf Hektar großen Forst östlich der Lohwegsiedlung. In der Geschichte als Niederwald beschrieben, findet man heute einen alten Buchenbestand. Eine glaziale Besonderheit stellt das zentral gelegenen Trockental dar. Dabei handelt es sich um eine Hohlform, die vor ca. 250.000 Jahren in einer Eiszeit entstanden ist. Eine dort liegende Eislinse schmolz erst verspätet ab und ließ dieses Tal entstehen. 185

Seitenübersicht