Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Bewerbung Landesgartenschau 2020

Schaufenster des Wandels 13 spannungsgeladene Räume an der Emscher von ihrer Quelle bis zur Mündung ma- chen den Wandel des Emschertals erlebbar. Wir möchten Sie dazu einladen, mit uns in ei- nige dieser 13 kontrastreichen, faszinierenden Schaufenster zu blicken. Diese zeigen Räume im Neuen Emschertal und auf der Emscher-Insel, die für den permanenten Wan- del im Ruhrgebiet stehen. Sie drücken diesen immer wieder anders aus: mystisch, schil- lernd, still, ausgrenzend, abgrenzend, durchgängig, aufregend, zufällig, feurig, nass. Beispielhaft soll bis 2020 für die fünf in der Kulisse der Landesgartenschau ge- legenen Schaufenster ein touristisches Vermittlungskonzept entwickelt werden. Sie sind auch Anfangs-, End- sowie Kreuzungspunkt der 13 Emschertouren zur Landesgarten- schau. Emschertouren Die Emschertouren als begleitendes touristisches Format zur Landesgartenschau beziehen ganz bewusst bereits vorhandene Attraktionen ein. In Verbindung mit der Landesgartenschau können sie zusätzlich beworben werden und bieten sowohl der Bevölkerung vor Ort als auch Gästen ein ergänzendes Programm. Das „Blau-Grüne Band“ verläuft durch die Städte Castrop-Rauxel, Recklinghausen, Herne und Herten. An diesem Band sind vielfältige und spannende Teilräume der Landesgartenschau aufgereiht. In ihrem räumlichen Umfeld liegen weitere attraktive Orte und Zeugen der industriellen Vergangenheit. Im Rahmen der Landesgartenschau können diese Teilräume als Schaufenster des Wandels erlebt werden. Beispielhaft für eine Erkundung des Raumes werden 13 Thementouren entwickelt, die die Emscher in den Mittelpunkt rücken und mit ihrer Umgebung verknüpfen. Auf den einzelnen Touren lassen sich die unterschiedlichen Lebensräume in ihrem Neben- und Miteinander erfahren. Landschaftstypische, historische und postindustrielle Elemente werden in die Tourenführung eingebunden und bieten den Besuchern die Möglichkeit, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des neuen Emscherlandes zu entdecken. 143 Den Wandel des Emschertals sichtbar und erlebbar machen

Seitenübersicht